Social Media Marketing

Ansicht wechseln
Social Media-Veröffentlichungen

Social Media-Veröffentlichungen

Derzeit befinden sich einige Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge in Vorbereitung.

Für Anfang 2011 sind drei Bücher zu den folgenden Themenbereichen in Planung:

  • Social Media für Krankenkassen
  • Twitter
  • Handbuch zur Entwicklung von Social Media-Strategien

Folgende Bücher sind bereits erschienen (Affiliatelinks zu Amazon):

Weitere Publikationen zum Themenfeld Markenführung und Internet

  • Esch, F.-R. / Hardiman, M. (2006): „Wirkung von Multimedialität bei Markenauftritten im Internet“, in: Marketing ZFP – Zeitschrift für Forschung und Praxis, 28 Jg., Heft 1, S. 21-37.
  • Esch, F.-R. / Hardiman, M. / Mundt, M. (2004): „Kommunikation auf Handlungsoptionen abstimmen“, in: Esch, F.-R., Tomczak, T., Kernstock, J., Langner, T. (Hg.): Corporate Brand Management, Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Esch, F.-R. / Hardiman, M. / Kiss, G. (2002): „Gestaltung von Handelsauftritten im Internet“, in: Möhlenbruch, D., Hartmann, M. (Hg.): Der Handel im Informationszeitalter – Konzepte, Instrumente, Umsetzung, Gabler Verlag, Wiesbaden, S. 227-252.
  • Esch, F.-R. / Kiss, G. / Hardiman, M. (2002): „Wirksame Markenführung von Pure Playern im Internet“, in: Ahlert, D., Olbrich, R., Schröder, H. (Hg.): Electronic Retailing, Dt. Fachverlag, Frankfurt/Main, S. 267-287.
  • Esch, F.-R. / Roth, S. / Kiss, G. / Hardiman, M. (2001): „Markenkommunikation im Internet“, in: Esch, F.-R. (Hg.), Moderne Markenführung, 3. Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Esch, F.-R. / Hardiman, M. / Wicke, A. (2001): „Markenwirksames Web-Design“, in: Tomczak, T. / Schögel, M. / Schmidt, I. (Hg.), Roadm@p to E-Business, Thexis Verlag, St. Gallen.
  • Esch, F.-R. / Hardiman, M. / Langner, T. (2000): „Wirksame Gestaltung von Marken¬auftritten im Internet“, in: Thexis, 17. Jg., Heft 3, S. 10-16.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Übersicht über kürzliche erforschte Social Media-Themenfelder sowie teils ausgezeichneter Forschungsprojekte:

  • Nutzermotivationen beim Besuch von Social Communities
    (ausgezeichnet mit dem Unikosmos Marketing Award 2010)
  • Branding 2.0: Abstimmung Brand Communities auf die Markenidentität
  • Personalmarketing 2.0: Möglichkeiten zur Ansprache von Fach- und Führungskräften
  • Ertragsmodelle für Social Communities
  • Optimierung von Marketingaufwendungen durch automatisierte Landingpageaussteuerung
  • Aufbau von Kommunikationskanälen durch zielgerichtetes Social Media-Marketing
  • Implementierung von Social Media in Onlinemarketingstrategien

Aktuelle Social Media-Forschungsprojekte

Wir erforschen Social Media derzeit in sehr vielen Richtungen. Entweder mit Partnern, im Auftrag oder einfach aus purem Forscherdrang.

Im Mittelpunkt steht die Wirksamkeit von Social Media. Welche Maßnahmen wirken wie am Besten. Der Konsument mit seinen Wahrnehmungs- und Beurteilungsprozesse steht im Mittelpunkt unseres Erkenntnisinteresses. Es geht uns darum konkrete Handlungsempfehlungen für die Social Media-Praxis abzuleiten.

Wenn Sie Interesse an Social Media-Forschungsprojekten oder Kooperationen haben: Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie!

Derzeitige Social Media-Forschungsprojekte und -cluster:

  • Wirkung unterschiedlicher Contentarten auf Markenwahrnehmung, Kauf- und Beurteilungsprozesse
  • Wert von Social Media-Maßnahmen
  • Motivationforschung
    • Motivationen zur Teilnahme an Social Communities
    • Motivationen zum Verzicht von Social Communities
  • Social Communities und Sucht

Bereits abgeschlossene Social Media-Forschungsprojekte finden Sie hier!

Social Media-Forschung

Social Media-Forschung

Wir verfügen über eine ausgezeichnete Expertise in Sachen Social Media und Social Media-Forschung. Mit unseren Ansätzen befinden wir uns direkt an der Forschungsfront, wenn es um anwendungsorienterte Social Media-Forschung geht.

Wir forschen bereits seit mehr als 15 Jahren im Bereich Internet, Onlinemarketing sowie Markenführung im Internet. Seit Jahren und damit als einer der Ersten in Europa ergründen wir mittels verhaltenswissenschaftlicher Marketingforschung die Wirkungen von Social Media auf Konsumenten und auf Marken.

Wir können bereits jetzt über eine erfolgreiche Reihe von Forschungsergebnissen zurückblicken, die auch unseren Nachwuchsforschern immer wieder Antrieb und Motivation geben, ein Stück weiter über den Tellerrand zu blicken. Erst kürzlich wurde eine Arbeit eines unserer Nachwuchsforscher mit dem Unikosmos Marketing Award 2010 ausgezeichnet.

Wenn Sie derzeit vor einer Social Media-Herausforderung stehen, Ihre aktuellen Aktivitäten auf den Prüfstand stellen möchten oder Ihre Social Media-Strategie auf Ihre Marke ausrichten möchten haben wir immer ein offenes Ohr für Sie!

Social Media Marketing – Best Practices

Auch im Social Media Bereich macht Ikea vieles kreativer als andere. Bestes Beispiel ist die erfolgreiche Kampagne Ende letzten Jahres auf Facebook.

Ziel war es, überregionale Aufmerksamkeit zur Eröffnung einer neuen Filiale in Malmö zu schaffen. Am Ende verteilte sich die Ikea-Markenbotschaft in der ganzen Welt. Im Mittelpunkt stand ein Profil bei Facebook mit ein paar Bildern aus der Wohnwelt von Ikea. Nutzer konnten die abgebildeten Möbelstücke mit Ihrem Namen taggen. Der jeweils erste, der dies gemacht hatte, bekam dieses Möbelstück als Geschenk.

Der Erfolg der Kampagne war überwältigend, da durch das Taggen die Marke Ikea sowie die Bilder der Wohnwelten im Newsstream der jeweiligen Freunde erschienen. Jeder Tagger wurde zum Multiplikator der Botschaft. Es wurden binnen sehr kurzer Zeit Tausende von Nutzern erreicht. Es ist immer wieder verblüffend, wie einfach, schnell und günstig eine gute Kampagne bei entsprechendem Social Media-Knowhow umgesetzt werden kann. Auch die PR-Seite wurde mit dieser Idee bedient: weltweit berichteten Blogs und Agenturen über die Kampagne.

Hier die Details dieser Social Media-Kampagne auf Facebook etwas multimedialer aufbereitet:

Ikea ist allerdings auch mit (mittlerweile) traditionellen Maßnahmen wie einer Facebook-Seite erfolgreich. Die Facebook-Seite umfasst derzeit fast 50.000 Fans. Ergänzt wird das Ganze natürlich auch durch zahlreiche „banned commercials“, die bei youtube verfügbar sind, sich viral verbreiten und jeweils einige Hundertausend Male angeschaut wurden.

Nun hat Ikea im Bereich Social Communities nachgelegt. Mit einer eigenen Community werden Marke und Produkte inszeniert. Unter dem Motto „Dein Zuhause im Netz“ können Nutzer eigene Wohnwelten entstehen lassen, verschiedene Wohnstile und Möbelvariationen ausprobieren oder sich einfach inspirieren lassen. Dazu kann man sich mit der Community austauschen, Wohnideen teilen und bewerten, Aufbauhilfen geben oder erhalten oder eigene Einrichtungstipps präsentieren.

Ikea Community

Einzigartig ist eine Ergänzung des Nutzerprofils mit einem persönlichen Film, in dem das Community-Mitglied zu sehen ist. Um den Film zu erstellen, geht Ikea mit einer Greenbox auf Tour. Nutzer können sich hier filmen lassen. Anschließend können verschiedene Hintergründe oder Gestaltungselemente eingeblendet werden. Dabei ist es sogar möglich virtuelle Gäste in der virtuellen Wohnung zu empfangen.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Community entwickelt und was Ikea künftig noch zum Thema Marketing 2.0 beisteuert.

Mehr Infos zur Community sowie die Tourdaten der Greenbox finden sich in der Ikea-Pressemeldung.